Millionen von Menschen durchsuchen täglich Online-Kleinanzeigen, um verschiedene Bedürfnisse zu befriedigen, wie z. B. die Suche nach Reisedienstleistungen, Immobilien, Autos und so weiter. Aufgrund der großen Aufmerksamkeit, die diesen Anzeigen von Nutzern, Unternehmen und Inserenten gleichermaßen entgegengebracht wird, hat sich die Online-Kleinanzeigenbranche in den letzten Jahren rasant entwickelt und wird bis 2024 voraussichtlich auf einen Wert von 32,33 Milliarden US-Dollar anwachsen.

Außerdem ist es angesichts der explosionsartigen Zunahme von Online-Einkäufen und -Informationen kein Wunder, dass auf fast jeder Website Anzeigen für ähnliche Produkte auftauchen. Wenn es um Kleinanzeigen geht, haben Online-Verkäufer einige Vorteile gegenüber ihren Offline-Kollegen. Der offensichtlichste Vorteil ist die Zugänglichkeit: Jeder, der einen Laptop oder ein Smartphone besitzt, kann von überall auf der Welt auf lokale Angebote und Dienstleistungen zugreifen. Das bedeutet jedoch nicht, dass alle Kleinanzeigen gleich sind. Es gibt zwar einige erfolgreiche Websites und Apps, die ein großartiges Nutzererlebnis und einen echten Mehrwert für die Inserenten bieten, aber sie stehen auch vor einzigartigen Herausforderungen, die sie vom Wachstum in der Online-Kleinanzeigenbranche abhalten.

In diesem Blogbeitrag gehen wir die 5 größten Herausforderungen durch, mit denen Online-Rubrikenmärkte heute konfrontiert sind, und wie sie diese angehen können, um ihre Werbeeinnahmen zu steigern.

1. Aufbau einer vollständigen Übersicht über die Kunden

Auch wenn Online-Rubrikenmärkte eine Vielzahl von Erstanbieterdaten von Kunden erfassen, kann es schwierig sein, ein genaues Bild der gesamten Customer Journey zu erhalten. Es ist schwierig, alle Verbraucherdaten zu erfassen, die Werbetreibende benötigen, um die besten Entscheidungen darüber zu treffen, welche Inhalte sie ihrer Zielgruppe anbieten sollen. Der Versuch, dies manuell zu tun, ist im Hinblick auf Zeit und Genauigkeit ineffizient. Hier können Online-Kleinanzeigen eine wertvolle Hilfe sein.

Es kann schwierig sein, eine konsistente Botschaft an die Kunden über alle Berührungspunkte in der modernen Customer Journey zu erhalten. Angesichts des unvorhersehbaren Kaufverhaltens der Kunden müssen Online-Rubrikenanbieter die Aufmerksamkeit ihrer Kunden mit hochgradig zielgerichteter digitaler Werbung gewinnen, die in der richtigen Phase des Kaufzyklus ankommt. Online-Rubrikenportale - insbesondere solche mit horizontalen Modellen - können wichtige Erkenntnisse über das Kaufverhalten und die Interessen von Online-Kunden gewinnen, z. B. wann und wie sie eine bestimmte Dienstleistung buchen oder kaufen, aber auch wie viel Zeit sie für die Recherche aufwenden und wie sie dies tun.

Diese Informationen können von Werbetreibenden genutzt werden, um die Kommunikation mit ihrer Zielgruppe zu verbessern, was für die Betreiber von Rubriken-Websites ein Gewinn ist. Die neuen Werbeeinnahmen werden den Zeit- und Arbeitsaufwand für die Monetarisierung dieser Daten aufwiegen, sobald das richtige System eingerichtet ist.

2. Digitale Bestandsverwaltung

Die Bestandsverwaltung über mehrere Kanäle hinweg kann ein zeitaufwändiger und mühsamer Prozess sein, der für viele Unternehmen nur schwer zu bewältigen ist. Probleme bei der Bestandsbuchung können dem Ruf Ihrer Kleinanzeigenseite schaden und Sie letztendlich Kunden kosten. Durch die Integration mit Ihren Bestandsverwaltungssystemen ohne zusätzlichen manuellen Aufwand können künstliche Intelligenz und Automatisierung die Belastung verringern, wenn Ihnen die Ressourcen fehlen, um diese Art von Vorgängen selbst durchzuführen. Da Sie die Kontrolle über alle Aspekte Ihres Prozesses haben, können Sie sicher sein, dass Sie das Anzeigenaufkommen zu einem bestimmten Zeitpunkt bewältigen können, was eine zusätzliche Möglichkeit zur erfolgreichen Maximierung Ihrer Werbeeinnahmen darstellt.

Darüber hinaus ist die Integration eines erstklassigen Anzeigenverwaltungssystems der Schlüssel zur Vereinfachung des Gesamtbetriebs Ihrer Kleinanzeigenplattform. Mit einer systematischen Verwaltung von Anzeigen, Angeboten und Aufträgen sowie Echtzeitberichten und Prüfungen der Bestandsverfügbarkeit über alle Kanäle hinweg können Sie sicher sein, dass Ihre Kleinanzeigenseite genauer und effizienter arbeitet.

3. Daten über mehrere Plattformen verteilt

Wenn Sie eine große Menge an Daten haben, die über mehrere Plattformen verteilt sind und manuell erfasst werden müssen, um eine große Anzahl von Kampagnen zu analysieren, kann es schwierig sein, sich ein vollständiges Bild von allen Aktivitäten innerhalb des Werbeeinnahmenstroms zu machen.

Die meisten Online-Rubrikenmärkte nutzen eine Reihe von Instrumenten, die von Kleinanzeigensystemen bis hin zu Programmen für das Kundenbeziehungsmanagement (CRM) reichen. Um Kundendaten effektiv für gezielte Werbung zu nutzen, müssen mehrere Prozesse miteinander verknüpft werden, um die Effizienz zu verbessern, was ohne das richtige Unterstützungssystem zeitaufwendig sein kann.

Mit den heutigen werbespezifischen Software-Tools wie API Data-Integrationen, Ad-Servern und Exchanges ist es möglich, Daten aus allen externen Lösungen zu kombinieren, um wertvolle First-Party-Kundendaten über alle Touchpoints hinweg zu erfassen und so die Anforderungen der Werbetreibenden zu erfüllen.

4. Rationalisierung der Anzeigenverkaufsprozesse

Ohne einen innovativen strategischen Ansatz wird das Hinzufügen einer neuen Ebene zu Ihrem Werbegeschäft wahrscheinlich zu mehr Aufwand und weniger Gewinn führen, da es mehr Zeit in Anspruch nimmt, neue Prozesse zu etablieren und die Aufmerksamkeit von bestehenden Aufgaben abzulenken. Die Technologie zur Prozessautomatisierung kann in diesem Bereich einen wichtigen Beitrag leisten. Die Suche nach einer Lösung zur Rationalisierung des Werbemanagements auf kosteneffiziente Weise, die verhindert, dass Werbeaktivitäten Sie von Ihrem Kerngeschäft ablenken, wird daher zur Priorität.

Self-Service-Anzeigenmanagement mit einfachen, geführten Workflows kann dazu beitragen, diese Herausforderung zu bewältigen, indem es den Publisher von der Beteiligung am Anzeigenbuchungsprozess befreit und es ihm ermöglicht, sich auf andere Aspekte des Wachstums seines Geschäfts in allen Einnahmeströmen zu konzentrieren. Infolgedessen können Publisher Verfahren wie die Bestellung und Rechnungserstellung über eine Self-Service-Werbeplattform automatisieren.

Wenn die Inserenten die Buchungen von Anzeigenplätzen selbst verwalten, können die Herausgeber den Buchungskalender im Auge behalten und Rabatte auf nicht verkaufte Anzeigen anbieten, wodurch sichergestellt wird, dass kein Anzeigenplatz unverkauft bleibt und die Anzeigenverkäufe für die Online-Kleinanzeigenseite verbessert werden.

5. Verwaltung von Medieneinkaufs- und -verkaufsaktivitäten an einem Ort

Um im Wettbewerb der Medienbranche erfolgreich zu sein, muss man ständig auf der Suche nach neuen Einnahmequellen sein. Mit dem Wegfall der Cookies von Drittanbietern suchen die meisten Herausgeber nach neuen Möglichkeiten, ihre Quelldaten zu monetarisieren, um Werbekunden zu gewinnen. Dazu müssen neue Techniken erforscht werden, und dank Verfahren wie Audience Extension und Retargeting können Online-Kleinanzeigen Einnahmen aus ihrem Website-Verkehr generieren, indem sie es Werbetreibenden ermöglichen, ihr Publikum nicht nur auf ihrer Website, sondern überall im Web zu erreichen.

Angesichts dieser neuen Vertikalen kann es schwierig sein, Medieneinkauf und -verkauf in einer einzigen Lösung zu vereinen, zumal die Ergebnisse von Kampagnen über mehrere Kanäle hinweg verfolgt werden müssen und ein vollständiger Überblick über alle Werbetransaktionen an einem einzigen Ort erforderlich ist. Durch die Implementierung der richtigen Plattform mit wichtigen Integrationen zu Social-Media-Kanälen, Ad-Servern und Börsen können Online-Publisher ihr Werbemanagement zentralisieren und gleichzeitig die Gesamtbetriebskosten senken.

Fazit

Es besteht kein Zweifel daran, dass die Online-Rubrikenbranche weiter wächst und sich anpasst, und je mehr Menschen sie täglich nutzen, desto wichtiger wird der Bedarf an effektiven Systemen und Prozessen. Mit dem Aufkommen von künstlicher Intelligenz und Automatisierungstools gibt es keinen Grund, warum Verlage nicht die Chancen nutzen können, die die neuesten Technologietrends bieten, und durch die effektive Verwaltung von Erstanbieterdaten mehr Kunden erreichen können.

Letztlich liegt der Schlüssel zum Erfolg von Online-Rubrikenmärkten darin, die richtigen Lösungen zu kombinieren, um die modernen Herausforderungen zu meistern und mit dem digitalen Wandel Schritt zu halten, um in der Werbebranche wettbewerbsfähig zu bleiben.